zwänge

Zwạng

 <Zwangs (Zwanges), Zwänge> der Zwang SUBST
1. ein durch Gewalt erzeugter Druck auf jmdn., der diesen dazu bewegt, etwas gegen seinen Willen zu tun Zwang auf jemanden ausüben, Sie gaben zu Protokoll, sie hätten unter Zwang gehandelt.
2. ein unkontrollierbares, starkes inneres Verlangen Wie unter einem Zwang musste er immer wieder diese schrecklichen Verbrechen begehen.
3. starke Erwartungshaltungen, denen man entsprechen muss gesellschaftlichen Zwängen ausgesetzt sein, Sie hatte sich selbst Zwang auferlegt., Die Eltern hatten dem Kind den Zwang auferlegt zu studieren.
4. äußere Umstände, die man nicht ändern kann wirtschaftliche Zwänge, Unter dem Zwang des Hungers hatte er gestohlen.

zwạ̈n•ge

Konjunktiv II, 1. und 3. Person Sg; zwingen