zurückweichen

(weiter geleitet durch zurückgewichen)

zu·rụ̈ck·wei·chen

 <weichst zurück, wich zurück, ist zurückgewichen> zurückweichen VERB (ohne OBJ)
1. jmd. weicht zurück nach hinten ausweichen Die Menge wich zurück., Er wich erschrocken einige Schritte zurück, als der Zug einfuhr.
2. jmd. weicht vor etwas Dat. zurück etwas nicht tun wollen vor einem Angreifer/einer Auseinandersetzung zurückweichen, vor einer schwierigen Aufgabe zurückweichen
PONS Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache, © PONS GmbH, Stuttgart, Germany 2015.

zu•rụ̈ck•wei•chen

(ist) [Vi]
1. (vor jemandem/etwas) zurückweichen aus Angst, Entsetzen o. Ä. ein paar Schritte (von jemandem/etwas weg) nach hinten treten <entsetzt, erschrocken zurückweichen>: vor dem fahrenden Auto zurückweichen
2. vor etwas (Dat) zurückweichen darauf bedacht sein, etwas Unangenehmem aus dem Weg zu gehen: vor einer Auseinandersetzung, vor Streit, vor Schwierigkeiten zurückweichen
TheFreeDictionary.com Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache. © 2009 Farlex, Inc. and partners.

zurückweichen

(ʦuˈrʏkvaiçən)
verb intransitiv trennbar, unreg., Perfekt mit sein
1. räumlich sich aus Angst, Respekt o. Ä. einige Schritte zurückbewegen Er wich vor dem knurrenden Hund zurück. Entsetzt wich sie zurück, als sie den Arm aus dem Wasser ragen sah.
2. figurativ etw. Unangenehmes vermeiden Sie weicht vor jeder Auseinandersetzung zurück.
Kernerman English Multilingual Dictionary © 2006-2013 K Dictionaries Ltd.
Übersetzungen

zurückweichen

to flinch

zurückweichen

geri çekilmek, gerilemek
vor jdm. / etw. zurückweichento back away from sb. / sth.
zurückweichen vorto shy away from