unvermeidlich

Verwandte Suchanfragen zu unvermeidlich: unvermeidbar

un·ver·meid·lich

Adj. un·ver·meid·lich, ụn·ver·meid·lich
unvermeidlich unvermeidlich nicht steig.
1. so, dass man es nicht verhindern kann Dieser Fehler war leider unvermeidlich., Diese Aufgabe kommt unvermeidlich auf uns zu.
2. umg. iron. abwert. lästig, aber nicht zu verhindern die unvermeidlichen Ermahnungen der Mutter, Auch der unvermeidliche Herr Müller war wieder anwesend.

un•ver•meid•lich

, ụn•ver•meid•lich Adj; nicht adv; nicht zu vermeiden (z. B. weil es die Folge von etwas ist) ↔ vermeidbar <ein Fehler, ein Unglück>
|| ID sich ins Unvermeidliche fügen sein Schicksal akzeptieren, weil man es sowieso nicht ändern kann

unvermeidlich

(ʊnfɛɐˈmaitlɪç) oder (ˈʊnfɛɐmaitlɪç)
adjektiv
nicht zu vermeiden Entlassungen sind angesichts der Finanzlage leider unvermeidlich.
Übersetzungen

unvermeidlich

inevitável

unvermeidlich

kaçınılmaz, önüne geçilmez

unvermeidlich

inévitable

unvermeidlich

inevitabile

unvermeidlich

nevyhnutelný

unvermeidlich

uundgåelig

unvermeidlich

inevitable

unvermeidlich

väistämätön

unvermeidlich

neizbježan

unvermeidlich

避けられない

unvermeidlich

불가피한, 필연적인

unvermeidlich

uunngåelig

unvermeidlich

nieunikniony

unvermeidlich

oundviklig

unvermeidlich

ไม่สามารถหลีกเลี่ยงได้, ที่หลีกเลี่ยงไม่ได้

unvermeidlich

không thể tránh được

unvermeidlich

不可避免的