Trennungsstrich

(weiter geleitet durch trennungsstrichen)

Trẹn·nungs·strich

 <Trennungsstrichs (Trennungsstriches), Trennungsstriche> der Trennungsstrich SUBST sprachwiss.: das Zeichen in Form eines kurzen, waagerechten Strichs, das am Zeilenende die Trennung eines Wortes anzeigt einen Trennungsstrich ziehen etwas endgültig beenden unter eine Beziehung einen Trennungsstrich ziehen
PONS Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache, © PONS GmbH, Stuttgart, Germany 2015.

Strịch

der; -(e)s, -e
1. eine meist gerade Linie, die man malt od. zeichnet <ein dicker, dünner, feiner Strich; einen Strich (durch, unter etwas) machen, (mit dem Lineal) ziehen>: etwas in groben Strichen zeichnen; etwas mit dicken roten Strichen durchstreichen
|| -K: Bleistiftstrich, Federstrich, Kreidestrich, Pinselstrich; Längsstrich, Querstrich
2. eine kurze Linie als (gedrucktes od. geschriebenes) Zeichen: ein Strich auf dieser Waage bedeutet zehn Gramm
|| -K: Anführungsstrich, Bindestrich, Bruchstrich, Eichstrich, Gedankenstrich, Schrägstrich, Trennungsstrich
3. nur Sg; die Richtung, in der Haare od. die Fäden eines Stoffes liegen <Haare, ein Fell gegen den Strich bürsten, ein Tier gegen den Strich streicheln>
4. ≈ Streichung (1) <Striche in einem Manuskript, Text vornehmen>
5. die Art und Weise, wie jemand den Pinsel führt
|| -K: Pinselstrich
6. eine Bewegung mit der Hand, mit der man etwas glatt macht
7. gespr; eine Gegend (besonders eine Straße), in der Prostituierte auf Kunden warten
|| -K: Bahnhofsstrich, Straßenstrich
8. gespr ≈ Prostitution
|| K-: Strichjunge, Strichmädchen
|| ID keinen Strich tun gespr; nicht arbeiten; jemandem einen Strich durch die Rechnung machen gespr; verhindern, dass etwas so abläuft, wie es geplant war ≈ jemandes Pläne durchkreuzen; unter dem Strich wenn man alles berücksichtigt: Unter dem Strich hat der Streik wenig eingebracht; nur ein 'Strich (in der Landschaft) sein gespr; sehr mager, dünn sein; meist Das geht mir gegen den 'Strich! gespr; verwendet, um seine Abneigung gegen etwas auszudrücken; nach Strich und Faden gespr; intensiv ≈ gehörig, gründlich <jemanden nach Strich und Faden verprügeln, verwöhnen>; auf den Strich gehen gespr; als Prostituierte(r) (auf der Straße) arbeiten; jemanden auf den Strich schicken gespr; (als Zuhälter) meist eine Frau dazu bringen, dass sie (auf der Straße) als Prostituierte arbeitet

Trẹn•nung

die; -, -en
1. das Nicht-mehr-Zusammensein (meist mit jemandem, den man gernhat): Die Trennung schmerzt heute noch
|| K-: Trennungsangst, Trennungsschmerz
2. die Auflösung einer Beziehung: die Trennung von der Freundin
3. das Trennen (2): Die Trennung von Staat und Kirche
4. das Trennen (5) eines Wortes
|| K-: Trennungsstrich
|| -K: Silbentrennung
5. <zwei Personen> leben in Trennung zwei Personen leben nicht mehr (als Ehepaar) zusammen
|| ID die Trennung von Tisch und Bett das Aufgeben des gemeinsamen Haushaltes und der sexuellen Beziehung von Eheleuten
TheFreeDictionary.com Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache. © 2009 Farlex, Inc. and partners.
Übersetzungen

Trennungsstrich

dividing line, hyphen