Treibholz

(weiter geleitet durch treibholze)

Treib·holz

 <Treibholzes> das Treibholz SUBST kein Plur. Holz, das vom Wasser an den Strand gespült wird
PONS Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache, © PONS GmbH, Stuttgart, Germany 2015.

trei•ben

; trieb, hat/ist getrieben; [Vt] (hat)
1. jemanden/ein Tier (irgendwohin) treiben jemanden/etwas (durch Rufe, Schläge o. Ä. und meist indem man hinter ihnen hergeht, herläuft o. Ä.) dazu bringen, sich in eine bestimmte Richtung zu bewegen: das Vieh auf die Weide treiben
2. etwas durch/in etwas (Akk) treiben etwas besonders durch Bohrungen o. Ä. irgendwo entstehen lassen: einen Schacht/Stollen in den Fels, in die Erde treiben; einen Tunnel durch den Berg treiben
3. etwas in etwas (Akk) treiben etwas (besonders durch Schläge od. Stöße mit einem Werkzeug) in etwas hineingelangen lassen: einen Haken in die Wand treiben
4. etwas treibt jemanden/etwas irgendwohin etwas bewegt jemanden/etwas irgendwohin: Die Strömung trieb ihn ans Ufer; Das Boot wurde vom Wind an Land getrieben
5. etwas treibt etwas etwas bewirkt, dass sich eine Maschine bewegt ≈ etwas treibt etwas an: Diese Turbinen werden durch Wasserkraft getrieben
6. jemand/etwas treibt jemanden zu etwas/in etwas (Akk) jemand/etwas bringt jemanden (z. B. durch Drohungen, Qualen o. Ä.) in einen unangenehmen Zustand od. bewegt ihn dazu, etwas Unangenehmes zu tun <jemanden zum Äußersten, in den Tod, in den/bis zum Selbstmord, in die Flucht, in den Wahnsinn, zur Verzweiflung treiben>: Der Hunger trieb ihn zum Diebstahl
7. jemanden zu etwas treiben jemanden ungeduldig zu etwas auffordern ≈ drängen <jemanden zur Eile, zum Aufbruch treiben>
8. etwas treibt etwas irgendwohin etwas bewirkt, dass etwas irgendwohin gelangt <etwas treibt jemandem Schweiß ins Gesicht, auf die Stirn; etwas treibt jemandem Tränen in die Augen>
9. jemand/etwas treibt die Preise in die Höhe/in den Keller jemand/etwas bewirkt, dass die Preise drastisch steigen/sinken
10. etwas (aus etwas) treiben ein Stück Metall mit einem Hammer in eine bestimmte Form bringen: einen Becher aus Kupfer treiben; eine Schale aus getriebenem Gold
11. etwas treiben sich mit etwas beschäftigen, etwas machen <Sport, Ackerbau und Viehzucht treiben>: Na, was treibst du denn so?
12. Unsinn treiben unvernünftige Dinge tun
13. jemand treibt es irgendwie jemand übertreibt etwas so, dass es den Sprecher stört <jemand treibt es arg, bunt, toll, wild; jemand treibt es zu weit>: Er treibt es noch so weit, dass er seinen Job verliert!
14. jemand treibt es mit jemandem; meist sie treiben es gespr! zwei Personen haben (regelmäßig) Geschlechtsverkehr
15. etwas treiben verwendet zusammen mit einem Subst., um ein Verb zu umschreiben; Handel (mit etwas) treiben ≈ mit etwas handeln; Missbrauch (mit jemandem/etwas) treiben ≈ jemanden/etwas missbrauchen; Spionage treiben ≈ spionieren; seinen Spott mit jemandem treiben ≈ über jemanden spotten; [Vt/i] (hat)
16. etwas treibt (etwas) etwas entwickelt Blätter, Blüten od. Knospen: Der Kirschbaum treibt weiße Blüten; Die Keimlinge treiben schon; [Vi]
17. (irgendwo) treiben (hat/ist); irgendwohin treiben (ist) auf dem/im Wasser (od. in der Luft) vom Wind od. der Strömung bewegt werden <an Land, ans Ufer, aufs offene Meer, durch die Luft treiben; im/auf dem Wasser, auf dem Fluss, auf dem Meer, in der Luft treiben>: Das Boot trieb an den Strand
|| K-: Treibeis, Treibholz
|| ID sich treiben lassen sich passiv verhalten, kein Ziel im Leben verfolgen
|| NB: Enge, Spitze1
TheFreeDictionary.com Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache. © 2009 Farlex, Inc. and partners.

Treibholz

(ˈtraiphɔlʦ)
substantiv sächlich nur Singular
auf dem Wasser (meist Meer) treibendes Holz, das oft ans Ufer getragen wird Sie sammelten Treibholz am Strand.
Kernerman English Multilingual Dictionary © 2006-2013 K Dictionaries Ltd.
Übersetzungen

Treibholz

driftwood