Todesursache

(weiter geleitet durch todesursachen)

To·des·ur·sa·che

 die <Todesursache, Todesursachen> die Ursache für jmds. Sterben Herzversagen als Todesursache feststellen

Tod

der; -es; nur Sg
1. das Sterben, das Ende des Lebens <ein sanfter, qualvoller, früher Tod; Tod durch Ersticken, Ertrinken, Herzversagen usw; jemand hat einen leichten, schönen Tod; jemand stirbt eines natürlichen, gewaltsamen Todes; dem Tod(e) nahe sein; den Tod kommen/nahen fühlen; den Tod fürchten; bis zum/in den Tod; jemanden vor demTod(e) (er)retten, bewahren; jemanden/ein Tier zu Tode hetzen, prügeln, schinden; etwas wird mit dem Tod(e) bestraft; jemanden zum Tode verurteilen; etwas mit dem Tod(e) büßen, bezahlen (müssen); jemand stürzt sich zu Tode (= stürzt und stirbt dadurch)>: Der Arzt stellte fest, dass der Tod zwischen zwei und vier Uhr eingetreten war; Aids ist eine Krankheit, die meist zum Tod führt
|| K-: Todesahnung, Todesart, Todesdatum, Todesgefahr, Todesjahr, Todesnachricht, Todespein, Todesqual, Todesschrei, Todesstrafe, Todesursache, Todeszeit
|| NB: als Plural wird Todesfälle verwendet
2. der Tod (1), den man sich als Person vorstellt <demTod entfliehen, entkommen, ein Schnippchen schlagen (= nicht sterben); dem Tod ins Auge blicken; der Tod klopft (bei jemandem) an, holt jemanden, hält reiche Ernte (= viele Leute sterben)>
3. das Ende meist eines Plans od. einer Institution: Die hohen Zinsen bedeuten den Tod für die Firma
4. der Schwarze/schwarze Tod die Pest
5. der Weiße/weiße Tod der Tod (1) durch Lawinen, im Schnee
6. der nasse Tod der Tod (1) durch Ertrinken
7. jemand kommt (bei etwas) zu Tode jemand stirbt durch einen Unfall
8. jemand findet/erleidet den Tod geschr; jemand stirbt
|| ID jemand ist des Todes; jemand ist dem Tod(e) geweiht geschr; jemand muss bald sterben; etwas ist jemandes Tod etwas führt zu jemandes Tod; jemand/etwas treibt jemanden in den Tod jemand/etwas bewirkt, dass jemand Selbstmord begeht; für jemanden/etwas in den Tod gehen sterben, um jemandem zu helfen od. um etwas zu erreichen; mit dem Tod(e) ringen lebensgefährlich krank od. verletzt sein; über den Tod hinaus auch nachdem jemand schon tot ist: jemandem über den Tod hinaus die Treue halten; bis dass der Tod euch scheide verwendet (vom Priester bei der Hochzeit), um auszudrücken, dass eine Ehe bis zum Tod eines der Partner dauern soll; meist Du wirst dir (noch) den Tod holen gespr; du wirst dich schwer erkälten; dem Tod von der Schippe springen gespr hum; in höchster (Todes)Gefahr sein und noch einmal gerettet werden; aussehen wie der (leibhaftige) Tod sehr blass und krank aussehen; weder Tod noch Teufel fürchten sich vor nichts fürchten; Tod und Teufel! verwendet als Fluch; meist Ich bin tausend Tode gestorben, alsgespr; ich hatte eine panische Angst, als …; jemanden/etwas auf den Tod nicht ausstehen/leiden können gespr; jemanden/etwas überhaupt nicht mögen; zu Tode gespr ≈ sehr <sich zu Tode erschrecken, langweilen, schämen; zu Tode erschöpft, erschrocken sein>; Umsonst ist nur der Tod! gespr; man muss für alles im Leben bezahlen
|| ► tot, Tote, töten

Ur•sa•che

die; die Ursache (+ Gen /für etwas) der Vorgang, der Sachverhalt o. Ä., der bewirkt, dass etwas geschieht ≈ Grund ↔ Folge <die unmittelbare Ursache (für etwas); innere, äußere Ursachen; aus ungeklärter Ursache; Ursache und Wirkung>: die Ursachen für das Unglück/des Unglücks ermitteln
|| -K: Todesursache, Unfallursache, Unglücksursache
|| ID Keine Ursache! verwendet als floskelhafte Antwort, nachdem sich jemand bei einem bedankt hat ≈ Gern geschehen!, Nichts zu danken!
Übersetzungen

Todesursache

cause of death