Staubkorn

(weiter geleitet durch staubkörnern)

Staub·korn

 <Staubkorns (Staubkornes), Staubkörner> das Staubkorn SUBST eines der vielen kleinen Teilchen, aus denen Staub besteht

Staub

der; -(e)s; nur Sg
1. die vielen kleinen Teilchen von verschiedenen Substanzen, die immer in der Luft sind und sich besonders auf ebenen Flächen in Häusern und Wohnungen sammeln <feiner Staub; etwas wirbelt Staub auf>: Als ich das Buch vom Regal nahm, war es mit einer Schicht Staub bedeckt/überzogen
|| K-: Staubkorn, Staubschicht, Staubteilchen; staubbedeckt, staubfrei
|| -K: Goldstaub, Kohlenstaub, Mehlstaub, Ziegelstaub
2. Staub wischen mit einem Tuch den Staub (1) von den Möbeln entfernen
3. Staub saugen ≈ staubsaugen
|| ID jemand/etwas wirbelt viel Staub auf gespr; jemand/etwas verursacht große Aufregung in der Öffentlichkeit; sich (Akk) aus dem Staub machen gespr; sich schnell und heimlich entfernen

Kọrn

1 das; -(e)s, Kör•ner
1. der feste Samen, aus dem die Pflanze (besonders Getreide) wächst <Vögel picken Körner (auf), fressen Körner>: Hühner mit Körnern füttern
|| K-: Körnerfutter
|| -K: Saatkorn, Samenkorn; Gerstenkorn, Haferkorn, Hirsekorn, Maiskorn, Reiskorn, Roggenkorn, Weizenkorn
2. ein Korn + Subst etwas von der Form eines Korns1 (1) <ein paar Körner Salz, Sand>
|| -K: Goldkorn, Hagelkorn, Sandkorn, Staubkorn
3. nur Sg, Kollekt; Getreide, aus dem man Brot macht <Korn anbauen, ernten, dreschen>
|| K-: Kornähre, Kornernte, Kornfeld, Kornspeicher
4. die kleine Spitze auf dem Lauf eines Gewehrs, die hilft, es genau auf ein Ziel zu richten <über Kimme und Korn sehen>
5. nur Sg; die Beschaffenheit eines Materials od. seiner Oberfläche <ein Film, Holz, Papier, Stein usw mit feinem, grobem Korn>: Je feiner das Korn eines Fernsehbildes ist, um so klarer wirkt es
|| ID jemanden/etwas aufs Korn nehmen gespr;
a) mit dem Gewehr auf jemanden/etwas zielen;
b) jemanden/etwas genau beobachten und mit Spott und Witz heftig kritisieren
Thesaurus

Staubkorn:

Stäubchen
Übersetzungen

Staubkorn

dust particle