Spitzbogen

(weiter geleitet durch spitzbogens)

Spịtz·bo·gen

 <Spitzbogens, Spitzbögen> der Spitzbogen SUBST bauw.: ein Bogen, der nach oben hin spitz 1 zuläuft

spịtz

Adj
1. <eine Ecke, ein Ende, ein Hut, ein Kragen> so (geformt), dass die Seiten an einem Ende immer schmaler werden und sich in einem Punkt treffen ↔ rund
|| ↑ Abb. unter Winkel
|| K-: Spitzbart, Spitzbogen
2. so, dass man sich leicht daran verletzen kann ↔ stumpf <ein Bleistift, ein Messer, eine Nadel, ein Nagel>
|| ↑ Abb. unter Eigenschaften
|| -K: nadelspitz
3. <eine Bemerkung> so, dass sie jemanden ärgern, treffen soll ≈ bissig
4. gespr; mager und schmal <ein Gesicht>

Bo•gen

1 der; -s, -/Bö•gen
1. ein Teil einer nicht geraden Linie ≈ Biegung, Kurve: Der Fluss/Weg macht/beschreibt einen Bogen; etwas in hohem Bogen werfen; in großem Bogen um etwas herumfahren
2. ein Stück Mauer in der Form eines Bogens (1), das zwei Pfeiler od. Mauern verbindet <ein flacher, gotischer, romanischer, spitzer Bogen>: Die Brücke spannt sich in weitem Bogen über den Fluss
|| -K: Brückenbogen, Fensterbogen, Rundbogen, Spitzbogen, Torbogen
3. ein Stab aus elastischem Holz, der mit Pferdehaaren bespannt ist und mit dem man Streichinstrumente spielt
|| K-: Bogenführung, Bogenhaltung
|| -K: Geigenbogen
4. ein gekrümmter Stab aus starkem Holz od. Kunststoff, der mit einer Sehne od. einer Schnur bespannt ist und als Waffe od. Sportgerät verwendet wird <den Bogen spannen; mit Pfeil und Bogen schießen>
|| K-: Bogenschießen, Bogenschütze
|| -K: Jagdbogen
|| ID den Bogen überspannen mit etwas zu weit gehen, etwas übertreiben; einen großen Bogen um jemanden/etwas machen jemanden/etwas bewusst meiden; den Bogen heraushaben gespr; wissen, welche Technik man anwenden muss, damit etwas funktioniert; in hohem Bogen hinausgeworfen werden/hinausfliegen gespr; einen Raum sofort verlassen müssen od. sofort von seinem Arbeitgeber entlassen werden
|| zu
1. bo•gen•för•mig Adj
Übersetzungen

Spitzbogen

pointed arch
überhöhter Spitzbogenlancet arch
lanzettförmiger Spitzbogenlancet arch