schmeichlerisch

schmei•cheln

; schmeichelte, hat geschmeichelt; [Vi]
1. (jemandem) schmeicheln jemanden übertrieben loben, damit er freundlich zu einem ist od. damit er einen mag ≈ jemandem schöntun <jemandem mit schönen, vielen Worten schmeicheln>
2. etwas schmeichelt jemandem/etwas etwas ist für jemanden angenehm und hebt sein Selbstbewusstsein <etwas schmeichelt jemandes Eitelkeit; sich geschmeichelt fühlen>: Es schmeichelte ihm sehr, dass man ihm die Leitung des Projekts anbot
3. etwas schmeichelt jemandem/etwas etwas betont jemandes gute Seiten, stellt jemanden/etwas in ein sehr positives Licht: Das Foto schmeichelt ihm - in Wirklichkeit sieht er viel älter aus
|| zu
1. Schmeich•ler der; -s, -; Schmeich•le•rin die; -, -nen; schmeich•le•risch Adj; zu Schmeichelei -ei
TheFreeDictionary.com Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache. © 2009 Farlex, Inc. and partners.
Übersetzungen

schmeich|le|risch

adjflattering; (= lobhudelnd auch)unctuous, fawning, sycophantic
Collins German Dictionary – Complete and Unabridged 7th Edition 2005. © William Collins Sons & Co. Ltd. 1980 © HarperCollins Publishers 1991, 1997, 1999, 2004, 2005, 2007