Schleudergefahr

(weiter geleitet durch schleudergefahren)

Schleu·der·ge·fahr

 <Schleudergefahr, Schleudergefahren> die Schleudergefahr SUBST die Gefahr, dass ein Kraftfahrzeug auf nasser oder vereister Fahrbahn ins Schleudern III kommt
PONS Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache, © PONS GmbH, Stuttgart, Germany 2015.

schleu•dern

; schleuderte, hat/ist geschleudert; [Vt] (hat)
1. jemanden/etwas (irgendwohin) schleudern jemanden/etwas mit sehr viel Kraft in eine bestimmte Richtung werfen <etwas in die Ecke schleudern>: Er schleuderte den Stein weit von sich; Bei dem Unfall wurde sie aus dem Auto geschleudert; [Vt/i] (hat)
2. etwas schleudert (etwas) eine Waschmaschine od. eine Wäscheschleuder bewegt nasse Wäsche so schnell, dass durch Zentrifugalkraft das Wasser ausgepresst wird <Wäsche schleudern>: Hat die Maschine schon geschleudert?; [Vi] (ist)
3. etwas schleudert (irgendwohin) ein Fahrzeug kommt aus der Spur und rutscht nach rechts od. links weg: Auf der glatten Fahrbahn kamen mehrere Autos ins Schleudern
|| K-: Schleudergefahr
|| ID ins Schleudern geraten/kommen gespr; in einer Situation unsicher werden, besonders weil man Angst hat od. etwas nicht weiß; jemand/etwas bringt jemanden ins Schleudern gespr; jemand/etwas bewirkt, dass jemand in einer bestimmten Situation unsicher wird
TheFreeDictionary.com Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache. © 2009 Farlex, Inc. and partners.