rezeptiv

re·zep·tiv

Adj. re·zep·tiv
rezeptiv nicht steig. fachspr. so, dass jmd. etwas geistig nur aufnimmt, aber nicht aktiv verarbeitet Rezeptives Lernen ist nicht besonders wirksam.
Rezeptivität

re•zep•tiv

[-f] Adj; geschr; <ein Mensch> so, dass er Ideen anderer übernimmt, ohne selbst kreativ zu sein ≈ passiv ↔ aktiv
Übersetzungen

re|zep|tiv

adjreceptive; der Kritiker als rezeptiver Menschthe critic as one who assimilates or receives ideas