Rentenanspruch

(weiter geleitet durch rentenansprüchen)

Rẹn·ten·an·spruch

 <Rentenanspruchs (Rentenanspruches), Rentenansprüche> der Rentenanspruch SUBST der im Berufsleben erworbene Anspruch auf Rente 2

Ạn•spruch

der
1. oft Pl; ein Anspruch (an jemanden/etwas) (oft relativ hohe) Erwartungen od. Forderungen, die man in Bezug auf jemanden hat <seine Ansprüche herabsetzen>: Er stellt hohe Ansprüche an seine Mitarbeiter
2. (ein) Anspruch auf jemanden/etwas ein Recht auf jemanden/etwas, (rechtlich begründete) Forderungen in Bezug auf jemanden/etwas <Anspruch auf Urlaub, Schadenersatz haben, erheben>: Jeder Angestellte hat einen Anspruch darauf, gemäß seiner Qualifikation bezahlt zu werden
|| -K: Besitzanspruch, Erbanspruch, Gebietsanspruch, Rechtsanspruch, Rentenanspruch, Schadenersatzanspruch, Urlaubsanspruch
3. etwas in Anspruch nehmen geschr; etwas (das man angeboten bekommen hat) für sich nutzen, gebrauchen: Ich werde Ihr freundliches Angebot gern in Anspruch nehmen
4. jemand/etwas nimmt jemanden in Anspruch geschr; jemand/etwas fordert jemandes Einsatz und Kräfte, beansprucht jemanden: Mein Beruf nimmt mich stark in Anspruch

Rẹn•te

die; -, -n
1. eine Summe Geld, die jemand jeden Monat vom Staat bekommt, wenn er ein bestimmtes Alter erreicht hat und nicht mehr arbeiten muss <eine Rente beziehen, bekommen; Anspruch auf (eine) Rente haben>
|| K-: Rentenanspruch, Rentenempfänger, Rentenerhöhung
|| -K: Altersrente, Mindestrente
|| NB: ein Beamter bekommt eine Pension, andere Leute bekommen eine Rente
2. nur Sg; die Zeit im Leben eines Arbeiters od. eines Angestellten, in der er (meist aus Altersgründen) nicht mehr arbeitet und eine Rente (1) bekommt ≈ Pension, Ruhestand <in Rente sein; in Rente gehen>
3. eine Summe Geld, die jemand regelmäßig von einer Versicherung, von jemand anderem od. aus angelegtem Kapital bekommt
|| -K: Bodenrente, Grundrente, Invalidenrente, Waisenrente, Witwenrente, Zusatzrente