reformbedürftig

re·fọrm·be·dürf·tig

Adj. re·fọrm·be·dürf·tig
reformbedürftig nicht steig. in einem Zustand, in dem Reformen notwendig sind

Re•fọrm

die; -, -en; eine Veränderung (besonders in einer Organisation od. in der Gesellschaft), durch die man bestimmte Zustände besser machen will <eine politische, eine soziale Reform; Reformen vorschlagen, durchführen>
|| K-: Reformbestrebungen, Reformplan, Reformversuch, Reformvorschlag, Reformwerk; reformbedürftig
|| -K: Agrarreform, Bildungsreform, Bodenreform, Hochschulreform, Rechtschreibreform, Schulreform, Steuerreform, Strafrechtsreform, Währungsreform, Wirtschaftsreform
|| hierzu Re•fọr•mer der; -s, -; Re•fọr•me•rin die; -, -nen