Oberflächenspannung

(weiter geleitet durch oberflächenspannungen)
Verwandte Suchanfragen zu oberflächenspannungen: Joule, Viskosität

Ober·flä·chen·span·nung

 <Oberflächenspannung, Oberflächenspannungen> die Oberflächenspannung SUBST phys.: die Kraft, die bewirkt, dass die Oberfläche 2 einer Flüssigkeit stabil bleibt

Ober•flä•che

die; -, -n
1. die Seite eines Materials od. eines Körpers, die man von außen sieht: etwas hat eine glänzende, glatte, polierte, raue, wellige Oberfläche
|| K-: Oberflächenbearbeitung, Oberflächenstruktur
2. die oberste Schicht einer Flüssigkeit od. Masse: Der Wind kräuselt die Oberfläche des Sees; Auf der Oberfläche des Wassers schwamm Öl
|| K-: Oberflächenspannung
|| -K: Wasseroberfläche
3. Geom; alle Flächen, die einen Körper umgeben: die Oberfläche eines Würfels berechnen
Übersetzungen

Oberflächenspannung

surface tension