Kriegsopfer

(weiter geleitet durch kriegsopfern)

Kriegs·op·fer

 <Kriegsopfers, Kriegsopfer> das Kriegsopfer SUBST jmd., der im Krieg ums Leben kommt

Krieg

der; -(e)s, -e
1. ein Krieg (gegen jemanden/mit jemandem); ein Krieg (zwischen <Ländern, Völkern o. Ä.>) eine Auseinandersetzung, ein Konflikt über einen meist längeren Zeitraum, bei denen verschiedene Länder od. Teile eines Landes/Volkes mit Waffen gegeneinander kämpfen ↔ Frieden <ein blutiger, grausamer, unerklärter, offener, verlorener/aussichtsloser Krieg; ein Land o. Ä. rüstet zum/für den Krieg, bereitet einen Krieg vor, fängt einen Krieg an, führt, beendet, gewinnt, verliert einen Krieg; irgendwo ist/herrscht Krieg; ein Land erklärt einem Land den Krieg, befindet sich mit einem Land im Krieg; in den Krieg ziehen, müssen; aus dem Krieg heimkehren; Krieg führende Länder>: einen Krieg durch einen Waffenstillstand unterbrechen, durch einen Friedensschluss, eine Kapitulation beenden; Viele Soldaten fallen im Krieg, und viele Zivilisten kommen im Krieg um
|| K-: Kriegsanfang, Kriegsausbruch, Kriegsbeginn, Kriegsbericht, Kriegsende, Kriegserklärung, Kriegsfilm, Kriegsflotte, Kriegsfolge, Kriegsgefangene, Kriegsgefangenschaft, Kriegsgegner, Kriegsgeneration, Kriegsgericht, Kriegsgrab, Kriegshetze, Kriegsinvalide, Kriegskamerad, Kriegsmarine, Kriegsopfer, Kriegsschauplatz, Kriegsschiff, Kriegsschulden, Kriegsteilnehmer, Kriegstote, Kriegsverbrechen, Kriegsverbrecher, Kriegsverletzung, Kriegsveteran, Kriegswirren, Kriegszustand (Kriegsanfang, Kriegsausbruch, Kriegsbeginn, Kriegsbericht, Kriegsende, Kriegserklärung, Kriegsfilm, Kriegsflotte, Kriegsfolge, Kriegsgefangener, Kriegsgefangenschaft, Kriegsgegner, Kriegsgeneration, Kriegsgericht, Kriegsgrab, Kriegshetze, Kriegsinvalide, Kriegskamerad, Kriegsmarine, Kriegsopfer, Kriegsschauplatz, Kriegsschiff, Kriegsschulden, Kriegsteilnehmer, Kriegstoter, Kriegsverbrechen, Kriegsverbrecher, Kriegsverletzung, Kriegsveteran, Kriegswirren, Kriegszustand); kriegführend; kriegsbedingt, kriegsentscheidend, kriegsgeschädigt
|| -K: Angriffskrieg, Bombenkrieg, Eroberungskrieg, Kolonialkrieg, Stellungskrieg, Vernichtungskrieg, Verteidigungskrieg, Weltkrieg
|| NB: Kampf
2. ein (politischer od. persönlicher) Kampf mit harten Worten und bösen Taten: mit den Nachbarn im Krieg liegen
|| -K: Nervenkrieg, Privatkrieg
3. der Kalte Krieg hist; eine Situation, in der zwei unterschiedliche (ideologische) Machtblöcke (besonders der NATO und der ehemaligen Sowjetunion) mit Krieg (1) drohten und wenig verhandelten, aber nicht mit Waffen gegeneinander kämpften
4. ein Heiliger/heiliger Krieg ein Krieg (1) aus religiösen Motiven
|| ID in ständigem/im Krieg mit jemandem leben ständig Streit mit jemandem haben; jemandem/etwas den Krieg erklären beginnen, jemanden/etwas offen zu bekämpfen
|| ► bekriegen

Ọp•fer

das; -s, -
1. etwas, auf das man für einen bestimmten Zweck verzichtet, das man jemandem gibt od. das man tut, obwohl es einem schwerfällt <ein großes, schweres Opfer; ein Opfer für jemanden/etwas bringen; jemandem ein Opfer abverlangen, auferlegen; ein Opfer nicht annehmen können>: Nur unter großen finanziellen Opfern konnte sie ihre Kinder studieren lassen
|| K-: Opferbereitschaft, Opferfreudigkeit, Opfermut; opferbereit, opferfreudig, opferwillig
2. Tiere, Menschen od. Dinge, die man in einer Zeremonie einem Gott gibt <ein Opfer empfangen, verlangen; jemandem ein Opfer darbringen>: versuchen, einen Gott durch ein Opfer zu versöhnen
|| K-: Opfergabe, Opferfeuer, Opferlamm, Opfertier, Opfertod, Opferzeremonie
|| -K: Blutopfer, Brandopfer, Menschenopfer, Tieropfer; Dankopfer, Sühneopfer
3. Geld, das man der Kirche o. Ä. schenkt ≈ Spende
|| K-: Opferbüchse, Opfergeld
4. jemand, der (durch einen Unfall, eine Katastrophe, ein Verbrechen o. Ä.) Schaden leidet od. stirbt: Opfer des Krieges, eines Justizirrtums, eines Mörders, einer Verwechslung werden; Die Pest forderte zahllose Opfer - die meisten Opfer waren in den Städten zu beklagen
|| -K: Kriegsopfer, Todesopfer, Unfallopfer, Verkehrsopfer
5. jemandem/etwas zum Opfer fallen von jemandem/etwas verletzt, getötet, beschädigt od. zerstört werden: Ich bin einem Betrüger zum Opfer gefallen
6. jemandem etwas zum Opfer bringen jemandem etwas schenken, auf das man nur sehr schwer verzichten kann
7. ein Opfer der Flammen werden bei einem Brand zerstört od. getötet werden
Übersetzungen

Kriegsopfer

şehit