inkognito

in·kọ·g·ni·to

Adv. in·kọ·g·ni·to
inkognito geh. so, dass ein Prominenter mit fremdem Namen auftritt, um unerkannt zu bleiben und nicht belästigt zu werden An seinem Urlaubsort bleibt der Schauspieler am liebsten inkognito.

in•kọg•ni•to

Adj; nur präd oder adv; (besonders bei bekannten Persönlichkeiten verwendet) so, dass man nicht erkannt wird <inkognito bleiben, reisen>

In•kọg•ni•to

das; -s, -s; meist Sg, geschr; das Verheimlichen der eigentlichen Identität <sein Inkognito wahren, lüften (= sagen, wer man wirklich ist)>
Thesaurus

inkognito:

unter falschem Namenunerkannt,
Übersetzungen

inkognito

incognito

inkognito

incognito

in|kọg|ni|to

advincognito

In|kọg|ni|to

nt <-s, -s> → incognito