geläufig

(weiter geleitet durch geläufigem)

ge·läu·fig

Adj. ge·läu·fig
geläufig so, dass es oft vorkommt und daher allgemein bekannt ist Er hat einen ganz geläufigen Namen, aber er ist mir im Augenblick entfallen., Dieses Wort/Diese Redensart ist mir nicht geläufig.
Geläufigkeit
PONS Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache, © PONS GmbH, Stuttgart, Germany 2015.

ge•läu•fig

Adj
1. nicht adv; weit verbreitet, vielen Leuten bekannt ↔ ausgefallen <eine Redensart>
2. etwas ist jemandem geläufig etwas ist jemandem bekannt, vertraut: Dieser Begriff ist mir nicht geläufig
3. ohne Fehler und Unterbrechung ≈ fließend, flüssig ↔ stockend, gebrochen: Als ich ihn auf Englisch ansprach, antwortete er mir in geläufigem Deutsch
|| hierzu Ge•läu•fig•keit die; nur Sg
TheFreeDictionary.com Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache. © 2009 Farlex, Inc. and partners.

geläufig

(gəˈlɔyfɪç)
adjektiv
1. allgemein üblich Lena ist zurzeit ein geläufiger Vorname.
2. Begriff, Redensart jdm / vielen Leuten bekannt Ist dir der Begriff „Phishing‟ geläufig?
Kernerman English Multilingual Dictionary © 2006-2013 K Dictionaries Ltd.
Übersetzungen

geläufig

yaygın

geläufig

熟悉

geläufig

熟悉

geläufig

익숙한

ge|läu|fig

adj (= üblich)common; (= vertraut)familiar; (dated: = redegewandt) → fluent; eine geläufige Redensarta common saying; das ist mir nicht geläufigI’m not familiar with that, that isn’t familiar to me
Collins German Dictionary – Complete and Unabridged 7th Edition 2005. © William Collins Sons & Co. Ltd. 1980 © HarperCollins Publishers 1991, 1997, 1999, 2004, 2005, 2007
jdm. ist etw. geläufigsb. is familiar with sth. [word, phrase]
nicht geläufigstrange