ent-

ent-

im Verb, unbetont und nicht trennbar, sehr produktiv; Die Verben mit ent- werden nach folgendem Muster gebildet: entknoten - entknotete - entknotet
1. ent- drückt aus, dass etwas von etwas weggenommen, etwas von etwas befreit wird;
etwas entrußen: Der Ofen muss von Zeit zu Zeit entrußt werden ≈ Der Ofen muss von Zeit zu Zeit von Ruß befreit werden
ebenso: etwas enteisen, etwas entfetten, etwas entflechten, etwas entgiften, jemanden/etwas enthüllen, etwas entkernen, etwas entknoten, etwas entkorken, etwas entrosten, jemanden entwaffnen, etwas entwässern
2. ent- drückt aus, dass eine Bewegung, Handlung aus der Richtung von jemandem/etwas kommt. Die Verben mit ent-, die so gebildet werden, gehören meist der geschriebenen Sprache an;
etwas entströmt (etwas (Dat)): Es wurde befürchtet, dass dem defekten Reaktor größere Mengen radioaktiven Gases entströmt seien ≈ Es wurde befürchtet, dass aus dem defekten Reaktor größere Mengen radioaktiven Gases herausgeströmt seien
ebenso: (jemandem/etwas) entfliehen, etwas entquillt etwas (Dat), etwas (Dat) entstammen, etwas (Dat) entsteigen, etwas (Dat) entspringen
3. ent- drückt aus, dass sich die Richtung einer Bewegung, Handlung von jemandem/etwas wegbewegt. Die Verben mit ent-, die so gebildet werden, gehören meist der geschriebenen Sprache an;
(jemandem) enteilen: Er enteilte ihnen ≈ Er eilte ihnen davon
ebenso: (jemandem/etwas) entschweben, etwas entsinkt jemandem

ent-

(ɛnt)
präfix + Verb; untrennbar, unbetont
1. drückt aus, dass etw. weggenommen, entfernt wird ein zugefrorenes Schloss enteisen jdn entwaffnen
2. drückt aus, dass ein Vorgang umgekehrt wird eine Pistole entsichern eine Zone entmilitarisieren
3. drückt eine Bewegung von einem Ort weg aus dem Feind entfliehen einer Kiste entsteigen
4. drückt aus, dass eine Handlung beginnt Es entbrannte eine heiße Diskussion über das Thema. ein Feuer entzünden