einschlägig

ein·schlä·gig

Adj. ein·schlä·gig
einschlägig nicht steig.
1amtsspr.: dazugehörig Das geht aus den einschlägigen Bestimmungen hervor.
2. einschlägig vorbestraft sein rechtsw.: bereits wegen eines ähnlichen Vergehens bestraft sein
PONS Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache, © PONS GmbH, Stuttgart, Germany 2015.

ein•schlä•gig

Adj
1. nur attr, nicht adv; zu dem entsprechenden Bereich des Handels od. der entsprechenden wissenschaftlichen Disziplin gehörend < meist Geschäft, Literatur>: Sie finden unser neues Kameramodell in allen einschlägigen Fachgeschäften
2. einschlägig vorbestraft sein Jur; für das gleiche od. ein ähnliches Verbrechen bereits bestraft worden sein
TheFreeDictionary.com Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache. © 2009 Farlex, Inc. and partners.

einschlägig

(ˈainʃlɛːgɪç)
adjektiv
Erfahrungen, Literatur, Vorstrafe zu einem bestimmten Thema, Gebiet o. Ä., der gleichen Art gehörend Für diese Tätigkeit braucht man eine einschlägige Fachausbildung.

einschlägig


adverb
Der Mann ist bereits einschlägig vorbestraft.
Kernerman English Multilingual Dictionary © 2006-2013 K Dictionaries Ltd.
Thesaurus

einschlägig:

zu einem Gebiet gehörend
Übersetzungen

einschlägig

correspondant

ein|schlä|gig

adj
appropriate; Literatur, Paragraf auch, Erfahrungrelevant
(= zwielichtig) Lokaldubious
adv er ist einschlägig vorbestraft (Jur) → he has a previous conviction for a similar offence (Brit) → or offense (US); in der Drogenszene einschlägig bekanntwell-known especially on the drugs scene
Collins German Dictionary – Complete and Unabridged 7th Edition 2005. © William Collins Sons & Co. Ltd. 1980 © HarperCollins Publishers 1991, 1997, 1999, 2004, 2005, 2007