beiläufig

bei·läu·fig

Adj. bei·läu·fig
beiläufig
1. so, dass es wie zufällig geäußert, wie nebenher gesagt erscheint eine beiläufige Bemerkung machen
Beiläufigkeit
2. österr. etwa, ungefähr
PONS Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache, © PONS GmbH, Stuttgart, Germany 2015.

bei•läu•fig

Adj; ohne Steigerung
1. so geäußert, dass es zufällig od. nebensächlich erscheint <eine Bemerkung; etwas beiläufig erwähnen>
2. (A) ungefähr, circa
|| zu
1. Bei•läu•fig•keit die; nur Sg
TheFreeDictionary.com Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache. © 2009 Farlex, Inc. and partners.

beiläufig

(ˈbailɔyfɪç)
adjektiv
Bemerkung, Frage so geäußert, dass man merkt, dass sie nicht wichtig sind

beiläufig


adverb
etw. beiläufig erwähnen
Kernerman English Multilingual Dictionary © 2006-2013 K Dictionaries Ltd.
Thesaurus
Übersetzungen

beiläufig

près

beiläufig

juntamente, junto

bei|läu|fig

adj
casual; Bemerkung, Erwähnungcasual, passing attr
(Aus: = ungefähr) → approximate
adv
(= nebenbei) erwähnen, bemerkencasually, in passing
(Aus) → approximately, about
Collins German Dictionary – Complete and Unabridged 7th Edition 2005. © William Collins Sons & Co. Ltd. 1980 © HarperCollins Publishers 1991, 1997, 1999, 2004, 2005, 2007