Zwangslage

(weiter geleitet durch Zwangslagen)

Zwạngs·la·ge

 <Zwangslage, Zwangslagen> die Zwangslage SUBST Situation, in der man gezwungen ist, etwas zu tun, was man nicht will Wir befanden uns in einer Zwangslage und konnten nicht anders handeln.
PONS Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache, © PONS GmbH, Stuttgart, Germany 2015.

Zwạng

der; -(e)s, Zwän•ge
1. der Druck, der durch Androhung od. Anwendung von Gewalt entsteht und der bewirkt, dass der Betroffene etwas tut, was er nicht tun möchte <Zwang auf jemanden ausüben; etwas unter Zwang (= unfreiwillig) tun>
|| K-: Zwangsherrschaft, Zwangsmittel
2. ein sehr starker Drang, etwas zu tun, den man mit Vernunft od. Logik nicht kontrollieren kann: unter einem inneren Zwang handeln
|| K-: Zwangshandlung, Zwangsidee, Zwangsneurose, Zwangsvorstellung
3. meist Pl; ein sehr starker Einfluss (der meist durch die gesellschaftlichen od. moralischen Normen bestimmt ist): gesellschaftlichen Zwängen ausgesetzt sein
4. meist Pl; unveränderliche Umstände, die die Handlungsweise bestimmen <wirtschaftliche Zwänge>
|| K-: Zwangslage, Zwangspause
TheFreeDictionary.com Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache. © 2009 Farlex, Inc. and partners.
Übersetzungen

Zwangslage

exigency, plight