Wirtschaftswunder

Wịrt·schafts·wun·der

 <Wirtschaftswunders> das das Wirtschaftswunder SUBST SUBST kein Plur. umg. überraschender wirtschaftlicher 1 Aufschwung in der Bundesrepublik Deutschland nach 1948 in der Zeit des deutschen Wirtschaftswunders Als 1948 mit der D-Mark in Deutschland wieder eine feste Währung eingeführt wurde, begann die wirtschaftliche Erholung des Landes. Abgesehen von dem nach dem Zweiten Weltkrieg gegebenen Nachholbedarf trug dazu die Einbettung in das westliche Wirtschaftssystem bei. Weil schnell relativ große Fortschritte erzielt wurden, sprach man in Deutschland im Hinblick auf die 50er und 60er Jahre vom "Wirtschaftswunder". Der Ausdruck wurde aber auch auf entsprechende positive wirtschaftliche Entwicklungen in Österreich und Japan bezogen.
PONS Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache, © PONS GmbH, Stuttgart, Germany 2015.

Wịrt•schafts•wun•der

das
1. ein überraschend schnelles Wachsen der wirtschaftlichen Produktion
2. das Wirtschaftswunder die schnelle wirtschaftliche (1) Entwicklung in der Bundesrepublik Deutschland nach 1948
TheFreeDictionary.com Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache. © 2009 Farlex, Inc. and partners.

Wirtschaftswunder

(ˈvɪrtʃaftsvʊndɐ)
substantiv sächlich nur Singular
Wirtschaftswunders
umgangssprachlich unerwarteter Wirtschaftsaufschwung das deutsche Wirtschaftswunder in den 50er- und 60er-Jahren
Kernerman English Multilingual Dictionary © 2006-2013 K Dictionaries Ltd.
Übersetzungen

Wirtschaftswunder

economic miracle, economic miracles