Weltöffentlichkeit

Wẹlt·öf·fent·lich·keit

 die Weltöffentlichkeit SUBST kein Plur. die informierte Öffentlichkeit aller Länder Die gesamte Weltöffentlichkeit nahm Anteil an diesem Ereignis.

Ọ̈f•fent•lich•keit

die; -; nur Sg
1. Kollekt; die Leute im Allgemeinen, alle Leute, die in einer Stadt, einem Land o. Ä. wohnen ≈ Allgemeinheit <die Öffentlichkeit alarmieren, informieren; etwas dringt an die Öffentlichkeit, ist der Öffentlichkeit zugänglich; sich an die Öffentlichkeit wenden; vor die Öffentlichkeit treten; von der Öffentlichkeit unbemerkt; unter Ausschluss der Öffentlichkeit>: Diese Bilder sollten der Öffentlichkeit zugänglich sein; Unsere Zeitung brachte die Nachricht an die Öffentlichkeit; die Öffentlichkeit von einer Sitzung ausschließen; Die Gerichtsverhandlung fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt
|| K-: öffentlichkeitsscheu
|| -K: Weltöffentlichkeit
2. der Zustand, öffentlich (1,2,3,4) zu sein <die Öffentlichkeit der Rechtssprechung>
3. in der/aller Öffentlichkeit da, wo man von vielen gehört und gesehen wird <etwas in aller Öffentlichkeit erklären, sagen, tun; etwas geschieht in aller Öffentlichkeit>: Er hat sie in aller Öffentlichkeit geohrfeigt