Untergang

Ụn·ter·gang

 <Untergangs (Unterganges), Untergänge> der Untergang SUBST
1. das Sinken eines Schiffes der Untergang der Titanic
2. kein Plur. der Vorgang, dass ein Staat, eine Gesellschaft oder eine Kultur in sich zerfällt und schließlich verschwindet der Untergang des Abendlandes, Diese Gesellschaft ist dem Untergang geweiht.
3. kein Plur. das, was jmdn. zu Grunde richtet Der Alkohol war ihr Untergang.
4astron.: Aufgang das Verschwinden hinter dem Horizont der Untergang der Sonne

Ụn•ter•gang

der
1. das Verschwinden hinter dem Horizont ↔ Aufgang
|| -K: Monduntergang, Sonnenuntergang
2. meist Sg; das Verschwinden unter der Oberfläche des Wassers: der Untergang der Titanic
3. nur Sg; das Zugrundegehen (1) <etwas vor dem Untergang bewahren, retten; etwas ist dem Untergang geweiht, fällt dem Untergang anheim>: der Untergang des Römischen Reiches
4. nur Sg ≈ Ruin, Verderben: Das Glücksspiel war sein Untergang

Untergang

(ˈʊntɐgaŋ)
substantiv männlich
Untergang(e)s , Untergänge (ˈʊntɐgɛŋə)
1. Mond-, Sonnen-
2. der Untergang der Titanik
3. der Untergang des Römischen Reiches
4. etw., was eine Person ruiniert Die Alkoholsucht war sein Untergang.
Übersetzungen

Untergang

ondergang, verderf

Untergang

batış, batma, çökme, yıkılış

Ụn|ter|gang

m pl <-gänge>
(von Schiff)sinking
(von Gestirn)setting
(= das Zugrundegehen) (allmählich) → decline; (völlig) → destruction; (der Welt) → end; (von Individuum)downfall, ruin; die Propheten des Untergangsthe prophets of doom; dem Untergang geweiht seinto be doomed; du bist noch mal mein Untergang!you’ll be the death of me! (inf)
Der Untergang des Hauses UsherThe Fall of the House of Usher [Edgar Allan Poe]
dem Untergang geweiht [Schiff]ill-fated [ship]
das dem Untergang geweihte Schiffthe doomed ship