Ungläubige

Ụn·gläu·bige

 <Ungläubigen, Ungläubigen> der Ungläubige SUBST
1rel.: jmd., der nicht an einen Gott glaubt
2rel.: verwendet im Islam, um alle die zu bezeichnen, die keine Muslime sind
PONS Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache, © PONS GmbH, Stuttgart, Germany 2015.

ụn•gläu•big

Adj
1. nur attr oder adv; <ein Blick, ein Gesicht> so, dass sie die Zweifel der Betroffenen erkennen lassen ≈ zweifelnd: jemanden/etwas ungläubig betrachten
2. nicht adv, veraltend; so, dass der Betroffene nicht an (den christlichen) Gott glaubt
|| hierzu Ụn•gläu•big•keit die; nur Sg; zu
2. Ụn•gläu•bi•ge der/die
TheFreeDictionary.com Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache. © 2009 Farlex, Inc. and partners.

Ungläubige

(ˈʊnglɔybɪgə)
substantiv männlich/weiblich
Ungläubigen , Ungläubigen
Religion ein Heiliger Krieg gegen Ungläubige
Kernerman English Multilingual Dictionary © 2006-2013 K Dictionaries Ltd.
Übersetzungen

ungläubige

infedele, miscredente

ungläubige

异教徒

ungläubige

異教徒

Ụn|gläu|bi|ge(r)

mf decl as adjunbeliever
Collins German Dictionary – Complete and Unabridged 7th Edition 2005. © William Collins Sons & Co. Ltd. 1980 © HarperCollins Publishers 1991, 1997, 1999, 2004, 2005, 2007