Unbefangenheit

Ụn·be·fan·gen·heit

 die Unbefangenheit SUBST kein Plur.
1. Zwanglosigkeit der Zustand, dass jmd. ohne Hemmungen ist etwas mit der Unbefangenheit eines Kindes tun
2. Objektivität der Zustand, dass jmd. nicht Partei für jmdn. oder etwas ergreift die Unbefangenheit eines Zeugen/der Geschworenen anzweifeln

ụn•be•fan•gen

Adj
1. ohne Hemmungen <unbefangen lachen, mit jemandem sprechen>
2. objektiv und ohne Vorurteile ≈ unvoreingenommen <ein Richter, ein Zeuge; jemandem/etwas unbefangen gegenüberstehen>
|| hierzu Ụn•be•fan•gen•heit die; nur Sg
Übersetzungen

Unbefangenheit

impartiality, unbiasedness