Trott

Trọtt

 <Trotts (Trottes), Trotte> der Trott SUBST Plur. selten
1. langsame Gangart bei Pferden im Trott gehen
2. umg. abwert. eine eingefahrene Verhaltensweise der tägliche Trott, in den alten Trott verfallen
Alltags-

Trọtt

der; -(e)s; nur Sg
1. eine langsame Art zu gehen (bei Pferden)
2. gespr pej; Arbeit, die immer wieder gemacht werden muss: der tägliche, ewig gleiche Trott
|| ID in den alten Trott verfallen, zurückfallen alte Gewohnheiten wieder aufnehmen
|| zu
1. trọt•ten (ist) Vi

Trott

(trɔt)
substantiv männlich nur Singular
Trotts
abwertend langweilige Vorgänge, die sich immer wiederholen Jeden Tag der gleiche Trott!
Übersetzungen

Trott

tırıs, yavaş yürüyüş

Trott

jog

Trott

Trott

Trott

Trott

Trott

Trott

Trott

Trott

Trọtt

m <-s>, no pl(slow) trot; (fig)routine; im Trottat a (slow) trot; aus dem alten Trott herauskommento get out of one’s rut
sich dem normalen Trott einer Beziehung hingebento go through the motions of a relationship
aus dem Trott herauskommen [ugs.]to get out of a rut [fig.]
in einen Trott geraten [ugs.]to get into a rut [fig.]