Tiermedizin

Tier·me·di·zin

 die (kein Plur.) die Wissenschaft von den Krankheiten der Tiere und deren Heilung

Me•di•zin

die; -, -en
1. nur Sg; die Wissenschaft, die sich damit beschäftigt, wie der Körper des Menschen funktioniert, wie man Krankheiten erkennt und behandelt <Medizin studieren>
|| -K: Sportmedizin, Tiermedizin, Zahnmedizin
2. ≈ Arznei, Medikament <eine Medizin einnehmen; jemandem eine Medizin verordnen, verschreiben>
3. eine bittere Medizin gespr; eine negative Erfahrung, aus der man etwas lernt
|| zu
1. und
2. me•di•zi•nisch Adj; nur attr oder adv

Tier

das; -(e)s, -e; ein Lebewesen, das Sinnesorgane hat, sich (normalerweise) fortbewegen kann, wenn es will, und das nach seinen Instinkten handelt <ein zahmes, wildes, heimisches Tier; ein Tier züchten, halten, dressieren>: Die Haltung von Tieren ist in diesem Haus verboten
|| K-: Tierart; Tierarzt, Tierbild, Tierbuch, Tiergehege, Tiergeschichte, Tierhalter, Tierhaltung, Tierheilkunde, Tierklinik, Tiermedizin, Tierzucht
|| ID ein großes/hohes Tier gespr hum; jemand, der eine hohe öffentliche Position hat: Er ist ein hohes Tier in der Politik
Übersetzungen