Tiefstkurs

tief

Adj
1. verwendet, um die relativ große Ausdehnung eines Raumes, einer Schicht o. Ä. nach unten zu bezeichnen ↔ flach, niedrig <ein Brunnen, ein Graben, eine Schüssel, ein See; Schnee, Wasser; tief bohren, graben, tauchen>: tief in den Schnee einsinken; sich nicht ins tiefe Wasser trauen; tief verschneite Wälder
|| ↑ Abb. unter Eigenschaften
|| K-: Tiefschnee; tiefverschneit
2. Maßangabe + tief verwendet, um die Ausdehnung nach unten zu bezeichnen ↔ hoch: ein zehn Meter tiefer See; Das Wasser ist nur fünfzig Zentimeter tief
3. in relativ geringer Entfernung über dem Meeresspiegel, dem Boden o. Ä. ≈ niedrig ↔ hoch <ein Ort liegt tief; tief fliegen; tief fliegende Vögel, die tief stehende Sonne>: Die Sonne steht schon tief, es wird Abend
|| K-: Tiefebene, Tiefland; tieffliegend, tiefstehend
4. (relativ zu einem Bezugspunkt) weiter nach unten gelegen <ein Tal>
5. meist präd im Komparativ; weiter nach unten: Er wohnt ein Stockwerk tiefer
6. weit nach unten (in Richtung zum Erdboden) <eine Verbeugung, ein Fall; tief fallen; sich tief bücken, verneigen>
7. <ein Ausschnitt> so, dass er weit nach unten geht (u. meist viel vom Busen zeigt)
8. auf einer Skala weit unten, im Vergleich zum Durchschnitt sehr gering, niedrig ↔ hoch <Temperaturen; das Barometer steht tief (= zeigt niedrigen Luftdruck an)>: Die Zahl der Arbeitslosen hat ihren tiefsten Stand erreicht
|| K-: Tiefstkurs, Tiefstpreis, Tiefststand, Tiefsttemperatur, Tiefstwert
9. weit nach hinten reichend ↔ hoch, breit <ein Schrank, ein Regal>
10. weit nach innen reichend: Die Höhle reicht tief in den Berg
11. <eine Wunde> so, dass die Verletzung weit ins Innere reicht
12. Maßangabe + tief verwendet, um (bei Möbeln) die Ausdehnung nach hinten od. (bei Wunden) nach innen zu bezeichnen: Der Schrank ist sechzig Zentimeter tief; eine zwei Zentimeter tiefe Wunde
13. im tiefsten … verwendet, um etwas in seiner schlimmsten Form zu bezeichnen <im tiefsten Mittelalter, Winter>
14. bis tief in … verwendet, um auszudrücken, dass etwas weit in den genannten Zeitraum andauert: bis tief in die Nacht; bis tief ins 18. Jahrhundert
15. nur attr oder adv; verwendet, um auszudrücken, dass etwas weit in das genannte Gebiet hineinreicht <im tiefsten Urwald; tief im Gebirge, Tal, Wald>: tief ins Landesinnere vordringen
16. intensiv (besonders in Bezug auf Gefühle) ≈ stark (8) <Glaube, Liebe, Trauer, Reue; Einsamkeit; etwas tief bedauern, bereuen; etwas tief empfinden; jemanden tief beeindrucken; tief beleidigt, betroffen, betrübt, bewegt, erschüttert>
|| NB: tief-
17. ≈ kräftig (2) <tief (durch)atmen>
18. so, dass man nicht so leicht geweckt od. abgelenkt werden kann ↔ leicht <ein Schlaf; tief schlafen; tief in Gedanken versunken sein>
|| K-: Tiefschlaf
19. nur attr, nicht adv; nicht oberflächlich erkennbar, sondern geistig weitreichend <eine Einsicht>: der tiefere Sinn eines Films
20. von dunkler, intensiver Farbe: ein tiefes Grün
21. (relativ) dunkel klingend ↔ hoch <ein Ton; eine Stimme>
22. tief gehend/greifend <ein Wandel, ein Wechsel, ein Unterschied> so, dass sie das Wichtige, Wesentliche betreffen ↔ oberflächlich
|| NB: tiefschürfend
|| ID meist Das lässt tief blicken das zeigt etwas sehr deutlich (meist wie jemand wirklich ist); meist Er/Sie ist tief gesunken er/sie ist auf ein niedriges moralisches Niveau gekommen
Thesaurus

Tiefstkurs:

Tiefststand
Übersetzungen

Tiefstkurs

all time low