Türschild

Tür·schild

 <Türschilds (Türschildes), Türschilder> das Türschild SUBST ein an einer Tür 1 angebrachtes Schild, auf dem steht, wer in der Wohnung oder in dem Haus wohnt bzw. um wessen Büro es sich handelt

Tür

die; -, -en; die Platte, mit der man einen Eingang öffnen od. schließen kann, eine Öffnung schließen kann <die Tür öffnen, schließen; die Tür schließt nicht/schlecht>
|| ↑ Abb. unter Flugzeug
|| K-: Türflügel, Türklingel, Türpfosten, Türrahmen, Türschild, Türschloss, Türschwelle
|| -K: Autotür, Gartentür, Haustür, Ofentür, Schranktür, Wohnungstür, Zimmertür
|| zu Türflügel ↑ Abb. unter Flügel
|| zu Türklinke ↑ Abb. unter Griff
|| ID meist etwas zwischen Tür und Angel besprechen etwas kurz, in Eile besprechen; etwas (Dat) Tür und Tor öffnen eine negative Entwicklung ermöglichen; meist Du rennst offene Türen ein du brauchst nichts mehr zu sagen, ich bin sowieso deiner Meinung; mit der Tür ins Haus fallen sich mit einem Problem, meist einer Bitte, sehr direkt an jemanden wenden; jemandem die Tür weisen jemanden auffordern, das Haus, das Zimmer zu verlassen (weil man ihn nicht mehr sehen will); jemanden vor die Tür setzen
a) gespr; jemandem kündigen;
b) jemanden (mit Gewalt) aus einem Raum entfernen; etwas steht vor der Tür etwas wird bald da sein: Weihnachten steht vor der Tür

Schịld

1 das; -(e)s, -er
1. eine Tafel od. eine Platte, auf denen etwas geschrieben od. gezeichnet steht <ein Schild anbringen, aufstellen>
|| -K: Holzschild, Messingschild; Hinweisschild, Stoppschild, Warnschild; Ortsschild, Straßenschild, Verkehrsschild; Firmenschild, Wirtshausschild; Türschild; Nummernschild, Reklameschild
2. ≈ Etikett: das Schild von einem neuen Kleid/von einer Flasche entfernen
|| -K: Preisschild, Warenschild