Streckverband

Strẹck·ver·band

 <Streckverbands (Streckverbandes), Streckverbände> der Streckverband SUBST med.: ein Verband, mit dem der Arzt den gebrochenen Knochen streckt, damit die gebrochenen Teile an der richtigen Stelle zusammenwachsen

strẹ•cken

; streckte, hat gestreckt; [Vt]
1. etwas strecken einen Körperteil so bewegen, dass er gerade wird ↔ beugen <einen Arm, ein Bein, ein Knie, den Rücken strecken>: Du musst das Bein strecken, dann vergeht der Krampf
|| K-: Streckmuskel, Streckverband
2. etwas/sich strecken einen Körperteil/sich dehnen und strecken (1), sodass der Körperteil od. man selbst seine volle Länge erreicht ≈ recken <seine Glieder, Arme und Beine strecken>: sich nach dem Aufwachen recken und strecken; Sie streckte sich, um einen Apfel vom Baum zu pflücken
3. etwas irgendwohin strecken einen Körperteil in eine bestimmte Richtung strecken (1) ≈ recken <den Kopf aus dem Fenster, die Arme in die Höhe, die Füße unter den Tisch strecken>
4. etwas strecken etwas mit einer Substanz mischen, damit es mehr wird ≈ verdünnen <die Soße, Suppe (mit Wasser), Rauschgift strecken>
|| K-: Streckmittel; [Vr]
5. sich irgendwohin strecken sich irgendwo auf den Rücken legen <sich aufs Bett, ins Gras, aufs Sofa strecken>

Ver•bạnd

1 der; -(e)s, Ver•bän•de; ein Stück Stoff o. Ä., das man um den verletzten Teil des Körpers legt <einen Verband anlegen, umbinden, abnehmen, wechseln, erneuern>
|| K-: Verbandskasten, Verbandsmaterial, Verbandsmull, Verbandswatte, Verbandszeug
|| -K: Gipsverband, Schnellverband, Streckverband, Stützverband; Kopfverband, Wundverband
|| ► verbinden
Übersetzungen

Streckverband

extension bandage

Strẹck|ver|band

m (Med) bandage used in traction