Stiefsohn

Stief·sohn

 <Stiefsohns (Stiefsohnes), Stiefsöhne> der Stiefsohn SUBST Stiefkind

Sohn

der; -(e)s, Söh•ne
1. jemandes männliches Kind ↔ Tochter
|| -K: Adoptivsohn, Pflegesohn, Stiefsohn; Arbeitersohn, Bauernsohn, Königssohn usw
2. jemand, der in einer bestimmten Umgebung aufgewachsen ist (u. meist von ihr geprägt ist): Bert Brecht, ein berühmter Sohn Augsburgs; die Tuareg, Söhne der Wüste
|| -K: Wüstensohn
3. meist mein Sohn gespr; verwendet als Anrede für einen Jungen (der auch nicht der eigene Sohn (1) ist): Na, wie gehts, mein Sohn?
4. meist mein Sohn verwendet von Priestern als Anrede für Männer (besonders bei der Beichte)
5. der Sohn Gottes Rel; Jesus Christus: Gott Vater, Sohn und der Heilige Geist
|| -K: Gottessohn
6. ein verlorener Sohn jemand, der seine Eltern enttäuscht, weil er nicht nach ihren moralischen Prinzipien handelt
Übersetzungen

Stiefsohn

üvey oğul

Stiefsohn

figliastro

Stiefsohn

privignus

Stiefsohn

stiefzoon

Stiefsohn

pasierb

Stiefsohn

enteado

Stiefsohn

رَبِيب

Stiefsohn

nevlastní syn

Stiefsohn

stedsøn

Stiefsohn

hijastro

Stiefsohn

poikapuoli

Stiefsohn

posinak

Stiefsohn

継子

Stiefsohn

의붓아들

Stiefsohn

stesønn

Stiefsohn

styvson

Stiefsohn

ลูกเลี้ยงที่เป็นชาย

Stiefsohn

con trai riêng của chồng

Stiefsohn

继子