Staatsausgabe

Staats·aus·ga·be

 <Staatsausgabe, Staatsausgaben> die Staatsausgabe SUBST meist Plur. Staatseinnahme das Geld, das der Staat für bestimmte Dinge ausgibt

Aus•ga•be

1 die
1. meist Pl; eine Summe, die man für etwas zu zahlen hat ↔ Einnahmen <die Ausgaben beschränken, kürzen>
|| K-: Ausgabenpolitik
|| -K: Staatsausgabe, Verteidigungsausgabe
2. laufende Ausgaben Geld (z. B. für die Miete), das man regelmäßig zu zahlen hat ↔ Einkünfte
3. nur Sg; die Verteilung <die Ausgabe von Essen, Fahrkarten, Gepäck>
|| -K: Bücherausgabe, Warenausgabe
4. nur Sg; die Bekanntgabe <die Ausgabe eines Befehls, des Wetterberichts>
|| -K: Befehlsausgabe