Spätaussiedler

(weiter geleitet durch Spätaussiedlerpolitik)

Spät·aus·sied·ler

, Spät·aus·sied·le·rin <Spätaussiedlers, Spätaussiedler> der Spätaussiedler SUBST ein Einwohner eines anderen Staates, der deutsche Vorfahren hat und der alle Rechte eines Deutschen erhält, wenn er nach Deutschland zieht

Spät|aus•sied•ler

der; (D) ein Einwohner Polens, Rumäniens, Russlands o. Ä., der deutsche Vorfahren hat und alle Rechte eines Deutschen bekommt, wenn er in die Bundesrepublik Deutschland zieht
|| K-: Spätaussiedlerkind, Spätaussiedlerpolitik, Spätaussiedlerunterricht, Spätaussiedlerzustrom
|| hierzu Spät•aus•sied•le•rin die