Sonnenmilch

Sọn·nen·milch

 die Sonnenmilch SUBST kein Plur. eine spezielle Lotion, die man auf die Haut aufträgt, um sich vor Sonnenbrand zu schützen

Mịlch

die; -; nur Sg
1. die weiße Flüssigkeit, die Babys und sehr junge Tiere bei ihrer Mutter trinken <Milch haben, saugen/trinken>
|| -K: Muttermilch
2. die Milch (1) von Kühen, Ziegen und Schafen, die man trinkt und aus der man Butter, Käse o. Ä. macht <frische, warme, saure, kondensierte, entrahmte, pasteurisierte, homogenisierte, entfettete, fettarme Milch>
|| K-: Milchbrei, Milchflasche, Milchkanne, Milchkännchen, Milchmixgetränk, Milchreis, Milchshake; Milchkuh, Milchschaf, Milchziege
|| -K: Buttermilch, Frischmilch, Kuhmilch, Magermilch, Vollmilch
|| zu Milchkännchen ↑ Abb. unter Frühstückstisch
3. eine weiße Flüssigkeit von bestimmten Pflanzen (z. B. bei der Kokosnuss und beim Löwenzahn)
|| -K: Kokosmilch
4. eine weiße, flüssige Creme, die man auf die Haut tut
|| -K: Gesichtsmilch, Hautmilch, Reinigungsmilch, Sonnenmilch
|| ID ein Tier gibt Milch ein Tier produziert Milch (2) für Menschen