Sinfonieorchester

Sin·fo·nie·or·ches·ter

, Sym·pho·nie·or·ches·ter <Sinfonieorchesters, Sinfonieorchester> das Sinfonieorchester Symphonieorchester SUBST Orchester, das klassische Musik spielt

Or•ches•ter

[ɔr'kɛstɐ] das; -s, -
1. eine ziemlich große Gruppe von Musikern, die gemeinsam mit einem Dirigenten Musik machen und Konzerte geben <das städtische Orchester; ein sinfonisches Orchester; ein Orchester dirigieren, leiten; das Orchester probt, geht auf Tournee, gibt ein Konzert, spielt unter der Leitung von jemandem>
|| K-: Orchesterbegleitung, Orchesterkonzert, Orchestermitglied
|| -K: Blasorchester, Streichorchester; Laienorchester, Rundfunkorchester, Schulorchester, Sinfonieorchester, Unterhaltungsorchester
2. der tiefer gelegene Raum vor einer Bühne, in dem das Orchester (1) sitzt und spielt ≈ Orchestergraben
|| zu
1. or•chest•ral Adj

Sin•fo•nie

die; -, -n [-'niːən]
1. ein Musikstück aus meist vier Teilen (Sätzen), das für ein Orchester geschrieben ist <eine Sinfonie schreiben, komponieren, dirigieren>: die neunte Sinfonie von Beethoven
|| K-: Sinfoniekonzert, Sinfonieorchester
2. eine Sinfonie + Gen /von etwas (Pl) geschr; viele ähnliche Dinge, die gut zusammenpassen: eine Sinfonie von Farben, Düften
|| NB: Statt Sinfonie schreibt man auch Symphonie, besonders in älteren Texten und in Musiktiteln
|| zu
1. sin•fo•nisch Adj