Schrulle

Schrụl·le

 <Schrulle, Schrullen> die Schrulle SUBST
1. umg. Tick eine seltsame Angewohnheit Das ist so eine Schrulle von ihm.
2. umg. abwert. eine (alte) Frau mit Schrullen 1
PONS Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache, © PONS GmbH, Stuttgart, Germany 2015.

Schrụl•le

die; -, -n
1. eine seltsame Angewohnheit od. Idee ≈ Marotte <(den Kopf voller) Schrullen haben>: Er trägt oft zwei verschiedene Socken. Das ist so eine Schrulle von ihm
2. gespr pej; eine (alte) Frau mit komischen Angewohnheiten
|| hierzu schrụl•len•haft Adj; schrụl•lig Adj
TheFreeDictionary.com Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache. © 2009 Farlex, Inc. and partners.
Übersetzungen

Schrụl|le

f <-, -n>
quirk; was hast du dir denn da für eine Schrulle in den Kopf gesetzt? (inf)what strange idea have you got into your head now?
(pej: = alte Frau) → old crone
Collins German Dictionary – Complete and Unabridged 7th Edition 2005. © William Collins Sons & Co. Ltd. 1980 © HarperCollins Publishers 1991, 1997, 1999, 2004, 2005, 2007