Schirmmütze

Mụ̈t•ze

die; -, -n; eine Kopfbedeckung aus weichem Material (meist Wolle), die man besonders bei kaltem Wetter trägt <eine warme Mütze; eine Mütze mit Schirm; eine Mütze aufsetzen, abnehmen, vom Kopf ziehen; eine Mütze stricken>: Weil der Wind so stark wehte, zog er sich die Mütze tief in die Stirn
|| -K: Fellmütze, Pelzmütze, Wollmütze; Schirmmütze, Zipfelmütze

Schịrm

1 der; -(e)s, -e
1. eine Vorrichtung aus einem großen Stück Stoff, das über einen meist runden Rahmen gespannt ist, und einem Schaft (mit Griff). Sie dient als Schutz vor Regen od. Sonne <den Schirm aufspannen, aufmachen, öffnen, schließen>
|| K-: Schirmgriff, Schirmhülle
|| -K: Regenschirm, Sonnenschirm; Damenschirm, Herrenschirm; Gartenschirm
2. der Teil der Lampe (meist aus Stoff od. Kunststoff), der über und seitlich der Glühbirne ist, damit diese nicht blendet
|| -K: Lampenschirm
3. eine Art Schild, das vor sehr hellem Licht od. vor starker Hitze schützt
|| -K: Augenschirm, Ofenschirm, Schutzschirm
4. der Teil einer Mütze, der Augen und Stirn (meist gegen die Sonne) schützt
|| K-: Schirmmütze
Übersetzungen

Schirmmütze

картуз