Schinder

Schịn·der

, Schịn·de·rin <Schinders, Schinder> der Schinder SUBST abwert. jmd., der andere schindet I.1 Er gilt als übler Schinder.

schịn•den

; schindete, hat geschunden; [Vt]
1. jemanden/ein Tier schinden jemanden/ein Tier quälen, besonders indem man sie sehr hart arbeiten lässt
2. Zeit schinden gespr; auf unfaire Weise versuchen, Zeit zu gewinnen
3. (bei jemandem) Eindruck schinden gespr; sich mit allen Mitteln bemühen, jemanden zu beeindrucken
4. (bei jemandem) Mitleid schinden gespr; mit allen Mitteln versuchen, in jemandem ein Gefühl des Mitleids zu erwecken; [Vr]
5. sich schinden sehr hart arbeiten
|| zu
1. Schịn•der der; -s, -
Übersetzungen

Schinder

oppressor

Schinder

deri yüzen, eziyet eden, sömürücü

Schinder

vessatore

Schịn|der

m <-s, ->, Schịn|de|rin
f <-, -nen>
(old: = Abdeckerei) → knacker’s yard (Brit), → slaughterhouse
(old: = Abdecker) → knacker (Brit), → butcher
(fig: = Quäler) → slave-driver