Scheidungsklage

Schei·dungs·kla·ge

 die <Scheidungsklage, Scheidungsklagen> rechtsw.: eine Klage vor Gericht, mit der jmd. seine Ehe beenden will

Kla•ge

die; -, -n
1. geschr; laute Worte, mit denen man zu erkennen gibt, dass man Kummer od. Schmerzen hat ↔ Jubel: in laute Klagen ausbrechen
2. Klage (über jemanden/etwas) Worte, mit denen man zu erkennen gibt, dass man unzufrieden od. ängstlich ist ≈ Beschwerde <Klagen werden laut, sind zu hören, kommen jemandem zu Ohren>: Das Betragen ihres Sohnes gibt keinen Grund zur Klage
3. Klage (auf etwas (Akk)) (gegen jemanden/etwas) die Einleitung eines (Zivil)Prozesses <das Gericht o. Ä. erhebt, prüft eine Klage, weist eine Klage ab; der Staatsanwalt gibt einer Klage statt>: Seine Klage auf Schmerzensgeld gegen den Hersteller des Medikaments hatte Erfolg
|| K-: Klageschrift
|| -K: Räumungsklage, Scheidungsklage
|| NB: Anklage

Schei•dung

die; -, -en
1. die Auflösung einer Ehe durch ein Gericht <die Scheidung beantragen, aussprechen>
|| K-: Scheidungsanwalt, Scheidungsgrund, Scheidungsklage, Scheidungsprozess, Scheidungsurteil
|| -K: Ehescheidung
2. in Scheidung leben (nachdem die Scheidung (1) beantragt wurde) getrennt vom Ehepartner leben, bevor das Gericht die Ehe auflöst
3. die Scheidung einreichen eine Scheidung (1) bei Gericht beantragen
Übersetzungen

Scheidungsklage

divorce suit