Sattelgurt

Sạt•tel

der; -s, Sät•tel
1. eine Art Sitz, den man auf den Rücken eines Pferdes legt, wenn man reitet <den Sattel auflegen, abnehmen, festschnallen; sich in den Sattel schwingen; jemandem in den/aus dem Sattel helfen; ein Pferd wirft jemanden aus dem Sattel; ohne Sattel reiten>
|| ↑ Abb. unter Pferd
|| K-: Satteldecke, Sattelgurt, Sattelknauf, Satteltasche
|| -K: Reitsattel, Rennsattel
2. der Teil eines Fahrrads od. Motorrads, auf dem man sitzt <den Sattel höher, tiefer stellen>
|| ↑ Abb. unter Fahrrad
|| K-: Sattelbezug
|| -K: Fahrradsattel, Motorradsattel; Rennsattel
3. eine flache Stelle im Gebirge, an der man zwischen zwei Gipfeln von einem Berg zum anderen gehen kann ≈ Pass, Joch
|| -K: Bergsattel
|| ID fest im Sattel sitzen gespr; eine sichere Stellung haben, aus der einen niemand verdrängen kann; jemanden aus dem Sattel heben jemanden aus seiner Stellung verdrängen; jemanden in den Sattel heben jemandem helfen, eine hohe Stellung zu bekommen; sich im Sattel halten in einer hohen Stellung die Macht behalten; in allen Sätteln gerecht sein alles gut können, was man tun soll
TheFreeDictionary.com Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache. © 2009 Farlex, Inc. and partners.
Übersetzungen