Sanftheit

sạnft

, sanfter, sanftest-; Adj
1. ruhig, freundlich und voller Liebe ≈ gütig ↔ aggressiv, bösartig <ein Mensch, ein Mädchen, ein Gesicht, eine Stimme, Augen, ein Herz, ein Charakter, ein Wesen; sanft lächeln, reden>
2. angenehm, weil nicht zu stark od. intensiv <ein Hauch, ein Wind, Licht, Musik, Töne, Rhythmen, Farben: ein Rot, ein Grün usw; jemanden sanft berühren, streicheln>
3. angenehm zart <eine Berührung>
4. vorsichtig und indirekt <eine Ermahnung, Tadel; Gewalt, Druck, Zwang>
5. friedlich und ruhig ↔ unruhig <ein Schlaf, ein Tod, ein Ende; sanft schlafen, schlummern>
6. <ein Hügel, eine Steigung, ein Anstieg, Abhänge; etwas steigt sanft an> nicht steil, sondern angenehm und allmählich steigend ≈ leicht
7. in Harmonie mit der Natur und deshalb nicht schädlich od. gefährlich <eine Geburt, Energiequellen, Heilmethoden>
|| zu
1. Sạnft•heit die; nur Sg
|| ► besänftigen
TheFreeDictionary.com Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache. © 2009 Farlex, Inc. and partners.
Thesaurus

Sanftheit:

Weichheit
Übersetzungen

Sạnft|heit

f <->, no plgentleness; (von Stimme, Farbe, Licht auch, von Haut)softness
Collins German Dictionary – Complete and Unabridged 7th Edition 2005. © William Collins Sons & Co. Ltd. 1980 © HarperCollins Publishers 1991, 1997, 1999, 2004, 2005, 2007