Rufe

Ruf

 <Rufs (Rufes), Rufe> der Ruf SUBST
1. eine kurze Lautäußerung, mit der man jmdm. ein Zeichen oder eine Information geben will Ein lauter Ruf um Hilfe ertönte aus dem Fenster., einen Ruf hören
2. die Lautäußerung mancher Tiere der Ruf des Käuzchens/des Kuckucks/der Wölfe
3. das Herbeiholen der Ruf nach der Polizei
4. geh. das Herbeiwünschen der Ruf nach Freiheit, der Ruf nach mehr Sicherheit
5telekomm.: kurz für "Telefonanruf" einen Ruf weiterleiten
-umleitung
6. Ansehen einen guten Ruf haben jemanden in einen schlechten Ruf bringen Er steht in dem Ruf, kompetent und fleißig zu sein. Sie wird sich das sehr gut überlegen, denn sie hat einen Ruf zu verlieren (≈ besitzt einen guten Ruf und könnte diesen in Gefahr bringen).
7. die Berufung auf einen Lehrstuhl einen Ruf an eine Universität ablehnen/annehmen/ erhalten, Sie ist einem Ruf nach Tübingen gefolgt.
PONS Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache, © PONS GmbH, Stuttgart, Germany 2015.
Übersetzungen

rufe

haykırış, isim, ses, seslenme, şöhret, ün

Ru|fe

f <-, -n>, Rü|fe
f <-, -n> (Sw)
(= Steinlawine)rock fall; (= Erdrutsch)landslide
(auch S Ger: auf Wunde) → scab
Collins German Dictionary – Complete and Unabridged 7th Edition 2005. © William Collins Sons & Co. Ltd. 1980 © HarperCollins Publishers 1991, 1997, 1999, 2004, 2005, 2007
automatische Einheit für ankommende und / oder abgehende Rufeautomatic calling and / or answering equipment
anfeuernde Rufecheers (of encouragement)
Collins Multilingual Translator © HarperCollins Publishers 2009