Regierungswechsel

Re·gie·rungs·wech·sel

 der <Regierungswechsels, Regierungswechsele> der Abtritt einer alten und Antritt einer neuen Regierung1 In Italien hat ein Regierungswechsel stattgefunden.

Re•gie•rung

die; -, -en
1. meist mehrere Personen, die (meist als gewählte Vertreter des Volks) in einem Staat, Land o. Ä. die Macht haben: Die Regierung hat das Vertrauen der Wähler verloren
|| K-: Regierungsbündnis, Regierungschef, Regierungskoalition, Regierungsmitglied, Regierungspartei, Regierungspolitik, Regierungsprogramm, Regierungssprecher, Regierungsumbildung, Regierungswechsel
|| -K: Bundesregierung, Landesregierung, Militärregierung, Staatsregierung, Übergangsregierung, Zentralregierung
2. an der Regierung sein in einem Staat, Land o. Ä. (meist als gewählte Vertreter des Volks) die Macht haben