Realeinkommen

Re·al·ein·kom·men

 <Realeinkommens, Realeinkommen> das Realeinkommen SUBST wirtsch.: Einkommen unter dem Aspekt der Kaufkraft ein gestiegenes Realeinkommen

re•al

[re'aːl] Adj
1. geschr; <eine Chance, die Gegebenheiten; die Welt> so, wie sie in Wirklichkeit sind ≈ wirklich, tatsächlich ↔ imaginär
2. der real existierende Sozialismus meist iron; der Sozialismus, wie er in kommunistischen Ländern in Wirklichkeit ist od. war
3. ≈ realistisch (1) <eine Einschätzung, eine Beurteilung; real denken, etwas real einschätzen>
4. Wirtsch; in Bezug auf den tatsächlichen Wert des Geldes ↔ nominell <das Einkommen, der Zinsertrag>
|| K-: Realeinkommen, Reallohn, Realwert