Rückzug

Rụ̈ck·zug

 <Rückzugs (Rückzuges), Rückzüge> der Rückzug SUBST
1milit.: das Verlassen eines Gebietes Die Truppen befinden sich auf dem Rückzug.
-sbefehl, -sbewegung, -sgefecht
2. das Aufgeben eines Betätigungsfeldes der Rückzug aus dem beruflichen/politischen Leben
3. schweiz. Abhebung (von einem Bankguthaben)

Rụ̈ck•zug

der
1. das Verlassen eines Gebiets, in dem gekämpft wird (besonders während der Gegner angreift) <ein geordneter, überstürzter Rückzug; den Rückzug antreten, befehlen; auf dem Rückzug sein; jemandem den Rückzug abschneiden>
|| K-: Rückzugsgefecht
|| -K: Truppenrückzug
2. der Rückzug (aus etwas) das Verlassen eines meist wichtigen Bereiches, in dem man gearbeitet hat <der Rückzug aus dem politischen, öffentlichen Leben>
3. (CH) das Abheben von Geld von einem Konto

Rückzug

(ˈrʏkʦuːk)
substantiv männlich
Rückzug(e)s , Rückzüge (-ʦyːgə)
das Sichzurückziehen aus einem Gebiet oder Bereich der Rückzug der Truppen aus dem besetzten Gebiet Rückzugsgefecht Der Garten ist mein Rückzugsgebiet vom Stress. Er kündigte seinen Rückzug aus der Politik an.
Thesaurus

Rückzug:

Retirade
Übersetzungen

Rückzug

geri çekilme

Rückzug

återtåg, reträtt

Rụ̈ck|zug

m (Mil) → retreat; (fig)withdrawal; geordneter/ungeordneter Rückzug (lit, fig)orderly/disorderly retreat; auf dem Rückzugin the retreat; den Rückzug antreten (lit, fig)to retreat, to beat a retreat; den Rückzug ins Private antretento withdraw into oneself ? blasen VI
(schnell) den Rückzug antretento beat a (hasty) retreat
Rückzug auf ganzer Liniefull-scale retreat
im Rückzug auf der ganzen Liniein full retreat