Rückfall

Rụ̈ck·fall

 <Rückfalls (Rückfalles), Rückfälle> der Rückfall SUBST
1med.: Rezidiv erneutes Auftreten von Krankheitssymptomen, nachdem die Krankheit schon fast überwunden war bei einer Krankheit einen Rückfall erleiden
2. das Zurückfallen in einen schlechteren Zustand Das ist ein Rückfall in Zustände, die wir längst überwunden glaubten.
-kriminalität, -täter

Rụ̈ck•fall

der
1. das nochmalige Krankwerden, nachdem man sich von derselben Krankheit fast erholt hatte <einen Rückfall befürchten, bekommen, erleiden, vermeiden>
2. ein Rückfall (in etwas (Akk)) das Abgleiten in frühere negative Denk- od. Handlungsweisen (die man schon abgelegt hatte) <ein Rückfall in alte Fehler, in ein altes Verhalten, in alte Gewohnheiten>
|| K-: Rückfallquote, Rückfalltäter

Rückfall

(ˈrʏkfal)
substantiv männlich
Rückfall(e)s , Rückfälle (-fɛlə)
1. Verschlechterung einer Krankheit, Sucht, Verhaltensweise, nachdem der Zustand schon besser war einen Rückfall erleiden ein Rückfall in finstere Zeiten / alte Fehler
2. Recht erneute Straftat nach einem Gefängnisaufenthalt Rückfalltäter Rückfallquote
Thesaurus

Rückfall:

Rezidiv (fachsprachlich)Wiedererkrankung,
Übersetzungen

Rückfall

relaps, rechute

Rückfall

ricaduta

Rückfall

recidiva

Rückfall

tilbagefald

Rückfall

recaída

Rückfall

takapakki

Rückfall

vratiti se na staro

Rückfall

逆戻り

Rückfall

퇴보

Rückfall

terugval

Rückfall

tilbakefall

Rückfall

nawrót

Rückfall

recaída

Rückfall

återfall

Rückfall

กลับสู่สภาพเดิม

Rückfall

sự tái phát

Rückfall

复发