Patron

Pa·t·ron

, Pa·t·ro·na <Patrons, Patrone> der Patron1 SUBST
1gesch.: Kirchenstifter(in)
2rel.: Schutzheilige(r)
Schutz-
3. keine Femininform umg. abwert. Kerl ein übler Patron

Pa·t·ron

 [pa'trõː] <Patrons, Patrons> der Patron2 SUBST schweiz. Betriebsinhaber, Arbeitgeber (vor allem im Gastgewerbe)
PONS Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache, © PONS GmbH, Stuttgart, Germany 2015.

Pat•ron

der; -s, -e
1. ein christlicher Heiliger, von dem man glaubt, er beschütze eine (Berufs)Gruppe besonders ≈ Schutzheiliger
|| -K: Schutzpatron
2. gespr pej; ein Mensch, den man nicht mag <ein unangenehmer Patron>
|| NB: meist zusammen mit einem Adj.
3. veraltet ≈ Schirmherr
|| hierzu Pat•ro•nin die; -, -nen
|| zu
3. Pat•ro•nat das; -s, -e
TheFreeDictionary.com Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache. © 2009 Farlex, Inc. and partners.
Übersetzungen

Patron

patrono

Patron

adam, armatör, herif, himaye eden

Patron

patrón

Patron

راعي

Patron

patron

Patron

Патрон

Patron

Patron

Patron

パトロン

Patron

후원자

Patron

Patron

Pat|ron

m <-s, -e>
(Eccl) → patron saint
(old: = Schirmherr) → patron
(inf) frecher Patroncheeky beggar (Brit inf), → real (impudent) so-and-so (inf)
(Sw, S Ger: = Inhaber) → owner
Collins German Dictionary – Complete and Unabridged 7th Edition 2005. © William Collins Sons & Co. Ltd. 1980 © HarperCollins Publishers 1991, 1997, 1999, 2004, 2005, 2007