Nomadin

No·ma·de

, No·ma·din <Nomaden, Nomaden> der Nomade SUBST
1. jmd., der mit seinem Volk und seinen Viehherden von Weide zu Weide zieht, um dort Futter für die Tiere zu finden In manchen Teilen Afrikas gibt es noch zahlreiche Nomaden.
-nstamm, -nvolk, -nzelt, Wüsten-
2. umg. jmd., der viel umherzieht und reist
-nleben
PONS Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache, © PONS GmbH, Stuttgart, Germany 2015.
Übersetzungen

No|ma|din

f <-, -nen> (lit, fig)nomad
Collins German Dictionary – Complete and Unabridged 7th Edition 2005. © William Collins Sons & Co. Ltd. 1980 © HarperCollins Publishers 1991, 1997, 1999, 2004, 2005, 2007