Nadelspitze

Na•del

die; -, -n
1. ein dünner, spitzer Gegenstand, mit dem man näht <eine Nadel einfädeln; einen Faden in die Nadel einfädeln/auf die Nadel fädeln; sich mit/an einer Nadel stechen>
|| K-: Nadelöhr, Nadelspitze, Nadelstich
|| -K: Häkelnadel, Nähnadel, Nähmaschinennadel, Stopfnadel, Stricknadel
2. ein kleiner Gegenstand mit einer Nadel (1), den man irgendwo (besonders als Schmuck) befestigt <sich die Haare mit Nadeln aufstecken; eine silberne Nadel am Anzug tragen>
|| -K: Anstecknadel, Haarnadel, Krawattennadel
3. der Teil einer Spritze, mit dem man jemandem in die Haut sticht <die Nadel sterilisieren>
|| -K: Injektionsnadel
4. ein kleiner, dünner Zeiger bei einem Gerät <die Nadel schlägt aus, pendelt, steht still, zittert>: Die Nadel des Kompasses zeigt nach Norden
|| -K: Benzinnadel, Kompassnadel, Magnetnadel, Tachometernadel
5. die feine Spitze am Tonarm eines Plattenspielers, die beim Spielen die Schallplatte berührt <die Nadel kratzt, ist abgenutzt; die Nadel aufsetzen, abnehmen>
|| -K: Diamantnadel, Saphirnadel
6. meist Pl; die schmalen grünen Teile etwa in der Form einer Nadel (1) an manchen Arten von Bäumen ↔ Blatt <ein Baum verliert die Nadeln>: Tannen, Fichten und Kiefern haben Nadeln
|| -K: Fichtennadel, Kiefernnadel, Tannennadel
|| ID (wie) auf Nadeln sitzen gespr; nervös sein; an der Nadel hängen gespr; (rauschgift)süchtig sein und sich regelmäßig besonders Heroin spritzen; von der Nadel (nicht) loskommen/wegkommen gespr; es (nicht) schaffen, ohne Rauschgift zu leben
|| zu
1. na•del•för•mig Adj

Spịt•ze

1 die; -, -n
1. ein spitzes (2) Ende: ein Messer mit einer scharfen Spitze; ein Bleistift mit einer abgebrochenen Spitze
|| -K: Bleistiftspitze, Nadelspitze, Pfeilspitze, Speerspitze
2. der höchste Punkt von etwas, das hoch (u. oft spitz (1)) ist: die Spitze des Kirchturms
|| -K: Baumspitze, Bergspitze, Kirchturmspitze
|| NB: Gipfel, Wipfel, Kuppe
3. der äußerste, schmale Teil, an dem etwas aufhört ≈ Ende (4): Die Blätter der Pflanze sind an den Spitzen ganz braun
|| -K: Fingerspitze, Nasenspitze, Zehenspitze; Schuhspitze; Landspitze; Schwanzspitze; Spargelspitze
4. der vorderste Teil in einer Reihe: An der Spitze des Zuges befinden sich die Wagen der 1. Klasse
5. der erste und beste Platz in einer Reihenfolge (in Bezug auf Erfolg, Leistung, Macht od. Qualität) ≈ Führung (4) <an die Spitze kommen; an der Spitze des Feldes, der Läufer liegen; an der Spitze des Staates, eines Unternehmens stehen>: Er setzte sich an die Spitze und gewann das Rennen; An der Spitze des Konzerns steht ein Generaldirektor
|| K-: Spitzenposition
|| -K: Konzernspitze, Parteispitze, Tabellenspitze; Weltspitze
6. ≈ Mundstück
|| -K: Zigarettenspitze
7. der höchste Punkt auf einer Skala, den etwas (innerhalb eines bestimmten Zeitraums) erreicht ≈ Gipfel (2): Die Verkehrsdichte erreicht ihre Spitze zu Anfang und Ende der Sommerferien
|| K-: Spitzenbelastung, Spitzengeschwindigkeit, Spitzenleistung, Spitzenwert, Spitzenzeit
|| -K: Bedarfsspitze, Belastungsspitze, Temperaturspitze, Verbrauchsspitze, Verkehrsspitze; Jahresspitze, Monatsspitze, Wochenspitze, Tagesspitze
8. gespr ≈ Höchstgeschwindigkeit: Sein Auto fährt fast zweihundert (Stundenkilometer) Spitze
9. Sport; der Spieler (beim Fußball o. Ä.), der im Angriff vorn spielt: Wir spielen heute mit drei Spitzen
|| -K: Sturmspitze
10. eine Spitze (gegen jemanden/etwas) eine Bemerkung, mit der man jemanden ärgern will ≈ Seitenhieb
11. jemand/etwas ist einsame/absolute Spitze gespr; jemand/etwas ist sehr gut
|| NB: spitze
|| ID meist Das ist nur die Spitze des Eisbergs das ist nur ein kleiner Teil einer großen, unangenehmen Sache; etwas (Dat) die Spitze nehmen bewirken, dass etwas (besonders eine Maßnahme) in seiner Wirkung schwächer od. weniger gefährlich wird; etwas auf die Spitze treiben etwas so lange tun, bis es zu einer negativen Reaktion kommt
|| NB: Spitzen-
Übersetzungen

Nadelspitze

needlepoint